Alarmanlage

Probleme mit der Alarmanlage

Ein Kunde, bei dem ich im letzten Jahr eine Telefonanlage installiert habe rief mich an, dass in einer Woche der Telekom ISDN- Anschluss in einen Magenta VoIP- Anschluss umgestellt wird. Da ich dieses, zum Zeitpunkt der Angebotsanfrage, schon vorhergesehen habe, habe ich ihm im letzten Jahr eine Telefonanlage installiert, die sowohl ISDN als auch VoIP verwalten kann – konkret eine COMpact 4000. Dementsprechend habe ich der Umstellung des Anschlusses optimistisch entgegengesehen. Die Umstellung selbst verlief ohne jegliche Probleme und erstaunlich schnell. Aktuelles Telekom- Providerprofil heruntergeladen sowie installiert und den Anbieter festgelegt. Das Anlegen des Accounts dauerte nur Sekunden, da man bei dem Magenta Anschluss in der Anlage als Benutzernamen nur die Rufnummer mit Vorwahl und als Passwort nur einen Stern eingeben muss.

Die Rufverteilung in der Anlage angepasst und alles lief ohne Probleme. Als der Kunde fragte, ob alles läuft sagt ich: was mich angeht ja, Telefonanlage läuft ohne Probleme, aber er hatte ein anderes Problem über das nicht nachgedacht wurde: Am NTBA, welcher ja nunmehr nicht mehr funktionierte, hing direkt ein Alarmanlage. Dieses war sehr fatal da es sich bei meinem Kunden um einen Jagdwaffenhändler handelt, eine nicht funktionierende Alarmanlage war undenkbar. Mein Kunde bat mich die Alarmanlage wieder funktionsfähig zu machen, welches ich jedoch rigoros abgelehnt habe. Erstens kenne ich mich mit den Anlagen nicht aus und zweitens kann ich die versicherungsrechtlichen Folgen nicht ansatzweise abschätzen. Da der Kunde die Umstellung des Telefonanschlusses in Eigenregie beauftragt hat, war ich aus der Sache raus. Ich habe dem Kunden nur empfohlen sich umgehend an die Alarmanlagenfirma zu wenden, damit diese sich um die Umrüstung kümmert.