DeutschlandLAN SIP-Trunk

Der DeutschlandLAN SIP-Trunk von der Telekom

Auf der CeBIT 2016 hat es die Telekom angekündigt, der DeutschlandLAN SIP-Trunk für Geschäftskunden wird kommen. Der SIP-Trunk soll mittelständischen Unternehmen den Umstieg von ISDN auf All-IP erleichtern. Die Telekom verspricht denjenigen, die heute bereits ISDN Durchwahlanschlüsse nutzen, dass sie beim Wechsel Rufnummer und das komplette Rufnummernkonzept mit übernehmen können.

Den DeutschlandLAN SIP-Trunk gibt es mit einer Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren (monatlichen Nettopreis: 54,95 Euro) und ist in verschiedenen Paketen erhältlich.
Der Basisvertrag beinhaltet eine Flat-Tarifierung und zwei parallele Gespräche mit einer Flatrate ins deutsche Festnetz sowie in 18 weitere Länder. Dabei ist die Internet-Flatrate mit bis zu 16 Mbit/s vom Volumen aber auch zeitlich unbeschränkt. Ab dem Basispaket bietet die Telekom eine garantierte Entstörung innerhalb von maximal acht Stunden.

Über den Basisvertrag hinaus gibt es die Möglichkeit von verschiedenen Zubuchoptionen. So soll der SIP-Trunk flexibel an den individuellen Kommunikationsbedarf des Kunden angepasst werden können.
Beispielsweise sind weitere parallele Gespräche – natürlich nur nach Verfügbarkeit – und Flatrates für Telefonie in die Mobilfunknetze zubuchbar. Alternativ für diese Netze werden auch Budget-Tarife angeboten. Außerdem lässt sich je nach Verfügbarkeit die Internetverbindung auf bis zu 100 Mbit/s hinaufsetzen und die Entstörungszeit auf maximal vier Stunden herabsetzen. 

Die Telekom führt mehrere Vorteile an, die für den IP-basierten Anlagenanschluss sprechen: 

  • Anbindung durchwahlfähiger IP-basierter Telefonanlage beim Kunden vor Ort
  • Direkte Durchwahl zu Mitarbeitern mit unterschiedlichen Durchwahlnummern
  • Ein Rufnummernblock
  • Hohe Sprachqualität durch priorisierte Übertragung
  • Feste IP-Adresse zum Betrieb von Fax- o. Mailservern
  • Surfbandbreite mit uneingeschränkter Internetflat
  • Einheitlicher Servicelevel (8 Stunden) über alle Angebotskomponenten
  • Übersichtliche Tarifstruktur mit sekundengenauer Abrechnung
  • Optionale Flat- oder Budgettarife für Gespräche in Deutschland, ins Ausland oder in die Mobilfunknetze
  • Upgrade Surfbandbreite oder verkürzter Servicelevel optional zubuchbar
  • Weitere parallele Gespräche stufenlos zu- und abbuchbar
  • Der optional erhältliche Kundenrouter garantiert beste Funktionalität

Nach unserer Erkenntnis soll der DeutschlandLAN SIP-Trunk ab September 2016 verfügbar sein.