SIP Account

Die Lösung: SIP-Gate Account

Vor etwa 2 Jahren habe ich in einem Reisebüro eine neue Telefonanlage installiert. In dem Reisebüro gibt es 2 Büroarbeitsplätze und einen weiteren Arbeitsplatz im Back-Office. Alle Arbeitsplätze wurden wegen der vorhandenen Verkabelung mit UP0- Systemtelefonen ausgestattet. 

Vor einiger Zeit kamen die beiden Inhaberinnen auf mich zu. Sie hatten einen Wunsch, den sie gerne umgesetzt haben wollten. Die Anforderung schien Anfangs einfach, stellte sich dann jedoch als schwierig heraus. Da das Reisebüro einen ISDN- Anlagenanschluss mit einem NTBA hat, können nur 2 Gespräche gleichzeitig geführt werden. Die mögliche Anzahl der Gespräche ist auch ausreichend, allerdings wurde die Tatsache, dass weitere Anrufer auf ein besetzt laufen, als nicht geschäftsfördernd angesehen. Ich habe die Inhaberin gebeten sich nach einer Erweiterung des Anlagenanschlusses um einen weiteren NTBA zu erkundigen. Als sie die Antwort der Telekom hörte, sagte sie dass die Kosten in Höhe von etwa 50 EUR im Monat für den Zweck, den sie erreichen möchte, deutlich zu hoch sind und bat mich zu prüfen, ob es eine andere Lösung geben könnte. Nach einiger Überlegung kam ich zur Lösung: Da ich mich seinerzeit für eine VoIP- fähige Anlage, konkret COMpact 5020 VoIP, entschieden habe, habe ich hier nur ein zusätzliches Modul für weitere VoIP- Sprachkanäle gesteckt, einen kostenlosen SIP-Gate VoIP Account beantragt und in der Telefonanlage eine Rufumleitung bei besetzt auf die Nummer des VoIP- Accounts gesetzt. Bei Anrufen dieser Rufnummer landet der Anrufer auf eine individuelle Nachricht und an den Telefonen wird dieser Anruf trotzdem signalisiert. Die Inhaber sind mit dieser Lösung glücklich, ich konnte es dank VoIP kostengünstig so umsetzen wie es gewünscht war.